Camping

Camping 1000 750 Michael

Ehrlich gesagt bin ich kein begeisterter Camper. Wo immer ich kann bevorzuge ich eine akzeptable Unterkunft bevor man mich auf dem Campingplatz sieht. Wenn man die Möglichkeit hat, wild zu campen, ist es etwas ganz anders. Das Gefühl des Aufwachens in der Natur ist berauschend. Je nach dem in welchem Land ich reise, variiert die Zusammenstellung meiner Ausrüstung etwas.

Camping  West Alpen 2013Ostadria 2013 Island 2014Primus Rallye 2015Balkan Kompakt 2015Sibirien 2016 Ostsee 2016Murphys Seidenstraße 2017
Gesamtgewicht7,6kg7,1kg7,4kg9,4kg7,2kg5,2kg5,2kg3,4kg
Zelt4070g4070g3980g3980g4145g2215g2215g2315g
noName Tent Iglu 4P4900gschön für Treffen
Vaude Zelt Hogan 2P3285gSturmfest11111
Vaude Zeltunterlage Hogan365gnutzlos für meinen günstigen Zelte111
Sierra Designs Flashlight 2P1780gLeichtgewicht111
Relags Zeltnägel Rockpin15g101010101010
Exped Schnee und Sand Anker20g10105
Vaude Zelthäringe kurz15g1010555555
coghlands Zelthäringe lang20g1010101010101010
Vaude Reparaturhülse Zeltgestänge10g11111111
Vaude Abspannleinen kurz5g
Abspannleinen lang15g44444
Licht145g145g399g145g145g145g145g
Fenix Stirnlampe HL30145g1111111
UCO Kerzenlaterne Uco Micro inkl. 2 Teelichter118g1
Teelicht17g8
Schlafsack und Liegeunterlage3362g3010g3270g5018g2883g2883g2883g890g
Exped Schlafmatte Downmat XP 9 LW1262gunglaublich Komfortabel1111111
Therm A Rest Schlafmatte Neoair XLite340gWunsch1
Vaude Schlafsack Navajo Comfort 2201748ggroß und komfortabel111
Mountain Equipment Schlafsack Classic 500 1269gFehlkauf11111
Nahanny Alpin Sleeping Bag550gWunsch1
sea to summit Inlet Thermolite® Reactor Extreme Liner352g111111
387gessenziell in kalten Bedingungen11

Das Vaude Hogan war das perfekte Zelt für Island. Kein Sturm kann diesem Zelt etwas anhaben und egal wie viel Regen fällt es hält einen trocken. Für die meisten Länder ist dieses Zelt zu robust und deshalb ist es nur Ballast. Das Sierra Designs Flashlight habe ich gekauft um Gewicht in durchschnittlicheren Bedingungen zu sparen. Mein NoName Iglu ist mein erstes eigenes Zelt.  Es ist mehr als 20 Jahre alt und noch in gutem Zustand. Ich verwende es immer noch für Treffen und Festivals bei denen Komfort im Mittelpunkt steht. Während der Primus Rally erkannte ich, dass ich noch kein geeignetes Zelt für Wintercamping besitze. Man benötigt ein großes Zelt mit guter Belüftung, um die Kondensation zu reduzieren. Es ist auch nervig, in einem kleinen Zelt mit all den isolierenden Schichten die man trägt zu kriechen. Aus diesem Grund nutzen die meisten Leute Tipi Zelte. Unter Links findet ihr einige Hersteller von Tipi Zelte und Öfen um diese zu heizen.

Meistens ignoriert, aber schmerzlich vermisst, wenn man nur die Falschen hat. Die Schnee und Sand Anker sind leicht und sehr nützliches, wenn man solche Untergründe erwartet. Sie sind auch die einzige Option auf festem Gestein, weil man sie mit Steinen füllen kann. Auf durchschnittlich steinigem Boden ist man mit den Rockpins glücklicher. Man kann sie leicht mit einem Stein in den Boden hämmern, ohne sie zu verbiegen. Für das seltene grüne Gras eigenen sich die enthaltenen Heringe meist am besten.

Niemals ohne Stirnlampe losfahren. Sie sind viel handlicher und flexibler als normale Taschenlampen. Die Kerzenlaterne dient nicht der Romantik, beim Wintercamping erhöht dieses kleine Licht die Temperatur im Zelt ein wenig.

Die Exped Daunenmatte ist eine tolle und unglaubliche bequeme Matte. Jeder Benutzer, den ich kenne, war zumindest einmal im Zwiespalt, sie in seinem Hotelzimmer aufzublasen, weil sie mehr Komfort bietet als das Bett. Natürlich Komfort wiegt. Deshalb habe ich vor, die Neo Air Xlite zu kaufen. Ich habe einmal auf dieser Matte geschlafen der Komfort ist akzeptabel die größten Nachteile sind Größe und das raschelnde Material. Im Winter sind Luftmatratzen nicht sehr komfortabel. Jedes Mal, wenn man auf ihnen sitzt, komprimiert man sie, bis keine Isolierung mehr übrig ist. Um das zu vermeiden lege ich die Evazote unter die Luftmatratze oder das ganze Zelt. Die große Oberfläche, die die Luftmatratze umgibt, erhöht auch den Komfort.

Den Vaude Navajo habe ich gekauft, um eine Nacht bei Freunden zu verbringen nicht um damit zu Campen. Er ist aber perfekt um den Mountain Equipment Daunen Schlafsack für kalte Bedingungen aufzuwerten. Diese Kombination funktioniert auch bei  -20°C. Der Mountain Equipment ist zu schwer für das, was es leistet, deshalb steht bereits ein möglicher Ersatz, der Nahanny Alpin, auf der Liste. Das Inlet ist ein nettes aber nicht wesentliches Ausrüstungsstück. Man sollte nicht glauben das es den Komfort Bereich des Schlafsacks merklich erhöht der Hintergrund ist eher hygienischer Natur.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück