Gepäcksystem

Gepäcksystem 1000 1000 Michael

Softgepäck oder Alukoffer eine oft diskutierte Frage. Ich fahre beides, besitze beides und deshalb wähle ich, was für mein Ziel geeigneter ist.

Mein erster Kauf war das 89l Rackpack. Eine Tasche alles, in der einen Tasche und oben auf der 640 klingt einfach aber ist total dumm. Für jeden Gegenstand muss manalles auspacken und alles wieder zusammen packen. Wwährend der Westalpentour war das auch das größere Problem wie die Tatsache, dass das Motorrad sich furchtbar fahren lässt.

Ich hatte nichts Gutes über den Balkan vor meiner ersten Reise dorthin (Ostadria 2013) gehört. Aus diesem Grund wollte ich dafür Alukoffer. Mehr Platz als ich brauchte, also alles rein was mehr oder weniger nützlich erscheint. Die Federvorspannung hatte ich auch nicht angepasst und war am Ende glücklich, wieder lebendig nach Hause gekommen zu sein so schrecklich war das Fahrerlebnis des Motorrads. Ich habe daraus gelernt und ab da Testfahrten mit vollem Setup vor jeder folgenden Reise gemacht. Auch wenn das Islandgepäck nicht viel weniger war, lies sich die 990 mit diesem Gewicht viel besser fahren. Aber mit einer vollgeladenen 990er die Hochland Straßen zu fahren war auch kein Spaß, deshalb kam für Balkan Compact wieder die 640er zum Einsatz. Immer noch mit Aluminiumkisten und  trotz reduziertem Gepäck war das Motorrad nach wie vor schwer zu handhaben. Zwischen diesen 2 Reisen war meine zweite Erfahrung mit Softgepäck. Vor allem, weil ich meine Alukoffer nicht mit Salz ruinieren wollte, kaufte ich ein paar günstige gebrauchte Ortlieb Satteltaschen. Volle Federvorspannung und sogar mit dem großen Rackpack auf oben drauf machte das Motorrad einen recht guten Job auf dem Eis. Bei der Vorbereitung für Sibirien war der Entschluss klar mit leichtem Softgepäck zu fahren und das Fahrwerk vorher von einem Spezialisten auf das Gepäck zu  optimieren. Es war die beste Entscheidung in diesem Zusammenhang

Seit dieser Zeit wähle ich die Alukoffer nur für On-Road und Reisen und damit in Kombination mit der 990er. Man gewöhnt sich an das Gepäck ziemlich schnell und es ist sowieso nicht so stressig wie ein Off-Road Trip. Packen ist mit Alukoffern viel einfacher als mit weichen Taschen. Lässt man das Gepäck am Motorrad zurück fühlt man sich besser mit den verschlossenen Alukoffern, vor allem, wenn man im belebten Europa unterwegs ist und bevorzugt im Hotel übernachtet.

Mein Softgepäck Setup wächst noch, aber es ist das beste Setup für Off-Road-Reisen. Die Fahrbarkeit ist viel besser. Nicht nur wegen der geringeren Gewichts, auch weil die Bewegung der Taschen das Fahrwerk entlastet. Mit den Alukoffern habe ich mir Off-Road mehrfach die Füße eingeklemmt. Es ist also auch ein Sicherheitsargument. Wenn meine Reise sowieso auf Camping abzielt würde ich dem Softgepäck sogar auf der Straße den Vorzug geben. Wenn man gerade erst anfängt, Off-Road mit einem Motorrad zu fahren, ist es nicht eine Sekunde wert über Alukoffer nachzudenken. Der Verkäufer bei Touratech empfahl mir damals eine Giant Loop statt der Boxen für meine 640. Er hatte vollkommen Recht!

Gepäcksystem  West Alpen 2013Ostadria 2013 Island 2014Primus Rallye 2015Balkan Kompakt 2015Sibirien 2016Murphys Seidenstraße 2017Alpidischer Gürtel 2017
Gesamtgewicht1,1kg15,8kg14,1kg3,4kg13kg4kg13kg4,6kg
Softgepäck1090g1533g2038g3417g958g3285g958g3850g
Ortlieb Tasche Rack Pack 50l958gzu groß und schwer auf der 640er 11111
Ortlieb Tasche Rack Pack 89l1090gzu groß und schwer auf jedem Motorrad11
Ortlieb Moto Packtaschen 2x20l2327gnicht Wasserdicht, keine Tasche für Flaschen11
Mosko Moto Reckless 80L System3170gWunsch1
Touratech Rucksack Dakar 30l680gWunsch11
Touratech Trinkrucksack Companero400gentbehrlich11
Souce Trinkblase175gentbehrlich1
Tanktaschen600g348g758g348g758g
Moto Detail Tankrucksack Moto-Detail600gMüll1
Pharao Tankrucksack Pharao1350gzu groß
Wolfman Enduro Tankbag410gimmer noch nicht beste Lösung11
Selfmade Tankseitentaschen348gGroßartig Danke Mama1111
Alukoffer13708g12038g11656g11656g
Selfmade Abdeckplatte für Koffer388gnutzlos1
Innentasche 31l614gnutzlos1
Innentasche 38l623gnutzlos1
Touratech Koffer ZegaPro2 31l5500gtoll aber schwer1222
Touratech Koffer ZegaPro2 38l5900gtoll aber schwer1
Touratech Kanisterhalter inkl. Spanngurten355ghängt davon ab12
Touratech Flaschenhalter inkl. Spanngurten328gsehr nützlich1122

Die Ortlieb oder jetzt Touratech Rackpacks sind eine gute Lösung für eine Rolltasche. Sie sind sehr langlebig, solange sie nicht auf scharfe Kanten treffen. Ich habe in der Vergangenheit Aluminium für die notwendige Gepäckträgerplatte verwendet. Nach den guten Erfahrungen mit Polyethylen auf der 990 während der Ostsee werde ich aber auch die Aluplatte der 640 durch Polyethylen ersetzen. Die Größe von 89l ist gerade für große Motorräder geeignet. Auf einer leichten Enduro ist es eine qual, mit so viel Gepäck oben zu fahren, selbst die 50l sind zu viel.

Die Ortlieb Satteltaschen haben bei der Primus Rally Vorbereitung und in Sibirien etwas Schaden genommen. Weil ich plane, die 640 zukünftig nur noch  Off-Road zu fahren möchte ich sie durch ein rackless System ersetzen. Das Mosko Moto System ist mein aktueller Favorit. Es macht es einfach, meine Ausrüstung weitgehend sauber vom Motorrad zu bekommen. Wenn man oft in Hotels bleibt, ist das ein großer Vorteil für einen selbst und das Personal. Weil 40l nicht viel sind, will ich noch eine kleine Rolltasche oben drauf haben. Die XCountry 26l hat ein schönes erweiterbares Konzept, aber vielleicht verwende ich auch einfach einen normalen 30l Rucksack.

Rucksäcke wie die Touratech Hydration Pack während der Fahrt zu tragen ist keien Option mehr für mich. Sie ruinieren die Lüftungsfunktion des Motorradanzugs und das in diesem Fall nur um zu trinken?

Der Pharao-Tankrucksack landete noch am ersten Tag der Vogesen Tour auf dem Rackpack und wurde seither nie wieder an einem meiner Motorräder befestigt. Die Moto Detail Tankrucksack war kleiner, aber immer noch im Weg. Die Funktion als Tankrucksack war sogar noch schlechter als mit dem Pharao. Der Wolfman war der erste, der für mich auf der 640 funktionierte. Allerdings auch nur wenn ich ihn in entgegen der Fahrrichtung Richtung befestige. Zum Glück passt er perfekt auf die 990. Die seitlichen Tanktaschen für meine 640 sind ein Mutter/Sohn-Projekt. Mir oblag die Planung und das Zuschneiden und die geschickten Hände meiner Mutter nähten alles zusammen. Sie sind perfekt für den Transport von Lebensmitteln und Getränken.

Die Touratech-Boxen sind sehr stabil. Ich habe nicht gezählt, wie oft mein Motorrad auf ihnen gelegen hat. Sogar das neue ZegaPro2 Befestigungselement war viel haltbarer, als ich nach der ersten Reise erwartete. Jedoch für Langstreckenreisen auf schwierigem Gelände würde ich lieber den alten ZegaPro verschluss wählen wenn man kein Softgepäck verwenden möchte. Im Inneren der Boxen gibt es viele scharfe Kanten, die die Innentaschen (irgendwelche aus E-Bay) in einer Reise ruiniert haben. Um das zu vermeiden habe ich die Koffer mit Nadelfilz ausgekleidet.  Die Innentasche ist damit noch nutzloser macht.  Die Deckelplatte war die Idee, das Motorrad auf eine Box zur Wartung zu stellen, ohne dabei die Box ruinieren. Manchmal habe ich seltsame Ideen 🙂 Nützlicher sind die Flaschenhalter. Man braucht zwei, damit man 4 Flaschen transportieren kann und die wird man auch benötigen z.b. großes Kettenspray, Öl und trinken will man ja auch noch. Eine Flasche im Hauptgepäck ist immer eine schlechte Idee. Der Kanisterhalter ist nicht wirklich nützlich. 5l Benzinkanister sind billig und fast überall verfügbar. Wenn man sie braucht kauft man einen und mit genug Gurten kriegt man den schon irgendwie am Motorrad befestigt.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück