Sibirien 2016

Der Ritt auf der BAM bei Hochwasser oder die verrückteste Fahrt meines Lebens

Dies ist der Bericht von Asmir, Kai und mir. Im Juli 2016 begannen wir gemeinsam die Baikal Amur Magistrale (=> BAM) zu fahren. Wir hatten eine schöne Zeit zusammen, es war eine harte Fahrt und wir waren froh, die große Gastfreundschaft der Russen zu genießen. Die Wasserstände während unserer Zeit auf der BAM waren hoch. Wir waren dumm genug es trotzdem zu tun, auch wenn wir von den Einheimischen gewarnt wurden. Unter diesen Bedingungen bleibt man auf den befahrenen Gleisen für eine beträchtliche Zeit. Man riskiert seine Gesundheit und die Arbeitsplätze der Eisenbahner von denen man unterstützt wird. Denken daran falls du planst die BAM zu fahren. Ich kann es nicht empfehlen, es unter diesen Bedingungen zu tun.

Sibirien 2016

Prequel:
Auf dem deutschen HUBB-Treffen im Herbst 2014 treffe ich Chris und Uwe. Chris hält eine Präsentation seiner BAM Reise vorgestellt, die er auch mit einem Bericht dokumentierte. Später sprach ich mit ihm und Uwe, der die BAM in einer anderen Gruppe im selben Jahr fuhr. Ich war fasziniert von dem was sie mir erzählten, aber ich hatte bereits 3 Pläne in meinem Kopf für 2015.Die Primus Rallye, Balkan Kompakt und die dritte Reise platzte nachdem ich mich am Daumen verletzt hatte.  Ich war sehr frustriert und brauchte eine neue Reiseidee um mich darauf zu freuen. Zu dieser Zeit schrieb Hans auf Motorradkarawane, dass er nach Mitfahrern für seine BAM Reise sucht. Das passte perfekt um meine Motivation wieder nach oben zu bringen. Ich schrieb, wir trafen uns, Asmir und Kai traten dem Team später bei, Perfekt eine Gruppe von vier schien uns allen perfekt für diese Reise. Im Mai war alles gut vorbereitet für den Versand der Motorräder und Hans hatte schlechte Nachrichten. Er stürzte auf dem Weg zur Fähre in Venedig und verletzte sich an der Schulter. Bald war klar keine BAM für Hans, also nur Asmir, Kai und ich blieben übrig.

Tag 1, 2016.07.09 Moskau
Tag 1, 2016.07.09 Moskau
Tag 1, 2016.07.09 Moskau 1000 563 Michael

Vielen Dank an meinen Freund Markus, der mich am Flughafen abgesetzt hat. Ich hoffe du…

Tag 2, 2016.07.10 Ulaanbaatar
Tag 2, 2016.07.10 Ulaanbaatar
Tag 2, 2016.07.10 Ulaanbaatar 628 1000 Michael

Wir kamen in Ulaanbaatar gegen 7:30 an. Nach den großen Flughäfen in München und Moscau…

Tag 3, 2016.07.11 Ulaanbaatar
Tag 3, 2016.07.11 Ulaanbaatar
Tag 3, 2016.07.11 Ulaanbaatar 750 1000 Michael

Diesen Geburtstag bekam ich mein größtes Geschenk überhaupt. Ok keine nette Schleife darauf oder hübsches…

Tag 4, 2016.07.12 Baruunkharaa
Tag 4, 2016.07.12 Baruunkharaa
Tag 4, 2016.07.12 Baruunkharaa 1000 667 Michael

Fauler Tag wir standen erst um 8:30 Uhr auf das wir nicht so schnell wieder…

Tag 5, 2016.07.13 Kyakhta
Tag 5, 2016.07.13 Kyakhta
Tag 5, 2016.07.13 Kyakhta 1000 750 Michael

Wir starteten schneller als wir alle erwartet hatten, aber es war trotzdem schon 10:30. Ich…

Tag 6, 2016.07.14 Gussinojesee
Tag 6, 2016.07.14 Gussinojesee
Tag 6, 2016.07.14 Gussinojesee 1000 667 Michael

Ziel des heutigen Tages war der Offroad-Trail zwischen dem Gussinoje-See und dem Baikalsee. Wir folgten…

Tag 7, 2016.07.15 Babuschkin
Tag 7, 2016.07.15 Babuschkin
Tag 7, 2016.07.15 Babuschkin 1000 667 Michael

Die Nacht war kalt, wir hatten Frost. Wir wollten so schnell wie möglich raus aus…

Tag 8, 2016.07.16 Irkutsk
Tag 8, 2016.07.16 Irkutsk
Tag 8, 2016.07.16 Irkutsk 1000 667 Michael

Nach der Nacht im Hotel sah es gut aus, dass wir etwas Zeit, mit einer…

Tag 9, 2016.07.17 Irkutsk
Tag 9, 2016.07.17 Irkutsk
Tag 9, 2016.07.17 Irkutsk 1000 563 Michael

Erstes Ziel für den Tag war die Suche nach einer neuen Unterkunft. Es ist nicht…

Tag 10, 2016.07.18 Kachug
Tag 10, 2016.07.18 Kachug
Tag 10, 2016.07.18 Kachug 1000 667 Michael

Asmir weckte uns um 6:00 Uhr. Ich konnte meinen müden Augen kaum trauen. Ein paar…

Tag 11, 2016.07.19 Schigalowo
Tag 11, 2016.07.19 Schigalowo
Tag 11, 2016.07.19 Schigalowo 1920 1280 Michael

Wir verließen den Bären in Kachug und begannen einen weiteren langweiligen Tag mit kerzengeraden Straßen.…

Tag 12, 2016.07.20 Kunerma
Tag 12, 2016.07.20 Kunerma
Tag 12, 2016.07.20 Kunerma 1000 652 Michael

Der Tag war fast das gleiche wie am Vortag. Die Schigalowo Straße bot wieder nur…

Tag 13, 2016.07.21 Sewerobaikalsk
Tag 13, 2016.07.21 Sewerobaikalsk
Tag 13, 2016.07.21 Sewerobaikalsk 1000 750 Michael

Aufwachen ohh ein guter Tag nur 3 Mücken pro Seite warten auf das Frühstück. Es…

Tag 14, 2016.07.22 Jantschuhkan
Tag 14, 2016.07.22 Jantschuhkan
Tag 14, 2016.07.22 Jantschuhkan 1000 667 Michael

Nachdem wir uns von Asmir verabschiedet hatten, machten wir uns auf dem Weg zur BAM…

Tag 15, 2016.07.23 Kuanda
Tag 15, 2016.07.23 Kuanda
Tag 15, 2016.07.23 Kuanda 1000 667 Michael

Nachdem wir das nasse Zelt gepackt hatten, fuhren wir weiter nach Taksimo. Kai hatte einige…

Tag 16, 2016.07.24 Kuanda
Tag 16, 2016.07.24 Kuanda
Tag 16, 2016.07.24 Kuanda 1000 750 Michael

Wir verließen unsere Unterkunft über den Laden und folgten Johanns Einladung zu seinem Geschäft. Das…

Tag 17, 2016.07.25 Nowaja Tschara
Tag 17, 2016.07.25 Nowaja Tschara
Tag 17, 2016.07.25 Nowaja Tschara 1000 750 Michael

Wir gingen erst um 3 Uhr zu Bett und natürlich schliefen wir lange. Johann weckte…

Tag 18, 2016.07.26 Olekma
Tag 18, 2016.07.26 Olekma
Tag 18, 2016.07.26 Olekma 1000 667 Michael

Nachdem ich die Kettenspannung eingestellt hatte und versuchte den “hochwertigen” SW Motech Seitenständer zurückzubiegen, brachen…

Tag 19, 2016.07.27 Festgefahren im Sumpf
Tag 19, 2016.07.27 Festgefahren im Sumpf
Tag 19, 2016.07.27 Festgefahren im Sumpf 1000 563 Michael

Ich schlief sehr schlecht, kein Wunder direkt neben der Bahnlinie. Als ich später zu einer…

Tag 20, 2016.07.28 Dyugabul
Tag 20, 2016.07.28 Dyugabul
Tag 20, 2016.07.28 Dyugabul 1000 667 Michael

Das Wasser war ganz verschwunden, nett es kann mit trockenen Füßen weitergehen. Nach der Sumpfpfütze…

Tag 21, 2016.07.29 Chilchi
Tag 21, 2016.07.29 Chilchi
Tag 21, 2016.07.29 Chilchi 1000 667 Michael

Als wir den Aschenbecher verließen, erwähnte Kai, dass er einige gekaufte Wasserflaschen verloren hatte und…

Tag 22, 2016.07.30 Tynda
Tag 22, 2016.07.30 Tynda
Tag 22, 2016.07.30 Tynda 1000 667 Michael

Das frisch gewaschene Buff roch wunderbar. Der Rest unserer Klamotten waren eher ekelhafter. Ich versprach…

Tag 23, 2016.07.31 Mogotscha
Tag 23, 2016.07.31 Mogotscha
Tag 23, 2016.07.31 Mogotscha 1000 667 Michael

Packen nahm viel Zeit in Anspruch erst um 12:00 brach ich auf. Allerdings in komplett…

Tag 24, 2016.08.01 Bada
Tag 24, 2016.08.01 Bada
Tag 24, 2016.08.01 Bada 1000 563 Michael

Frühstück auf meinem Zimmer um 7:00 und auf der Straße um 8:00 perfekter Start in…

Tag 25, 2016.08.02 Kyakhta
Tag 25, 2016.08.02 Kyakhta
Tag 25, 2016.08.02 Kyakhta 1000 667 Michael

Asmir wartete in der Nähe der Grenze in Kyakhta. Zu diesem Zeitpunkt wollte ich eigentlich…

Tag 26, 2016.08.03 Kyakhta
Tag 26, 2016.08.03 Kyakhta
Tag 26, 2016.08.03 Kyakhta 1000 750 Michael

Schon gestern war es unmöglich, einen Mitarbeiter unseres Reisebüros ans Telefon zu bekommen, nur Roboter…

Tag 27, 2016.08.04 Ulaanbaatar
Tag 27, 2016.08.04 Ulaanbaatar
Tag 27, 2016.08.04 Ulaanbaatar 1000 750 Michael

Wir fuhren Richtung Grenze und brauchten dieses Mal 2h. Wir mussten wieder erklären, wie sie…

Tag 28-32, 2016.08.05-09 Ulaanbaatar
Tag 28-32, 2016.08.05-09 Ulaanbaatar
Tag 28-32, 2016.08.05-09 Ulaanbaatar 1000 750 Michael

Tag 28, 2016.08.05 Die eigentlich Reise ist vorbei. Hauptziele heute, den Termin mit MonEx für…

Zusammenfassung Sibirien 2016 und BAM-Straße
Zusammenfassung Sibirien 2016 und BAM-Straße
Zusammenfassung Sibirien 2016 und BAM-Straße 1918 1114 Michael

Ich kann verstehen, warum die BAM zum ultimativen Abenteuer heraufbeschworen wird, auch wenn ich diese…

3 Fahrer auf Honda Africa Twin, Yamaha Super Tenere und KTM 640 auf derBAM durch Sibirien überwiegend Offroad-Trip, einige technische Probleme Zeitschiene 5 Wochen, 5500km gefahren.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück